Suche Menü

Hygienekonzepte aktuell

Wir feiern weiter Gottesdienste in unserer St. Leonhardkirche. Das Hygieneschutzkonzept ist der aktuellen Situation angepasst. Wir feiern sicher mit Abstand, FFP2-Maske, ohne Gemeindegesang und unter Einhaltung aller Regeln. In unserer Kirche stehen nur wenige Plätze zur Verfügung. Die Online-Gottesdienste sollen mit der Predigt zum Hören und weiteren Beiträgen fortgeführt werden. Wir sehen darin eine absolut gleichwertige Gelegenheit einen Gottesdienst zu feiern.

Für den Gottesdienst sowie Tauf-, Trau- und Trauergottesdienste in der St. Leonhardkirche gilt das Folgende:

  • Eine FFP2-Maske muss während des gesamten Gottesdienstes getragen werden.
  • Beim Betreten und Verlassen der Kirche ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu allen weiteren Personen zu achten.
  • Der liturgische Ort ist hinter dem Altartisch.
  • Der Gottesdienst findet in verkürzter Form ohne Gemeindegesang und ohne liturgischen Gesang statt. Wir bemühen uns um abwechslungsreiche musikalische Gestaltung mit Orgel, Sologesang, Gitarre, etc. Derzeit sind nur kleine Ensembles erlaubt.
  • Es stehen nur 22 Sitzplätze (12 Kirchenschiff unten, 10 Empore – nur hintere Reihen) zur Verfügung. Bitte nehmen Sie auf einem der gekennzeichneten Sitzplätze Platz.
  • Auf die Feier des Abendmahls wird derzeit verzichtet.
  • Beim Tauf-, Trau- und Bestattungsgottesdienst dürfen nur die Angehörigen jeweils eines Hausstandes beieinander sitzen. Weitere Gottesdienstbesucher halten die Mindestabstände ein.
  • Die Eltern helfen ersatzweise bei der Segnungshandlung von Taufe und Trauung mit. Gleiches gilt für die Taufhandlung.
  • Bestattungen sind nur im engsten Familien- und Freundeskreis möglich. Die Teilnehmerzahl darf max. 25 Personen nicht überschreiten. Diese Regelung gilt nach der 11. BayIfSMV für die gesamte Trauerfeier, auch für die Beisetzung auf dem Friedhof. 
  • Heizung: Bitte beachten Sie, dass im Winterhalbjahr die Sitzheizung während der Dauer des Gottesdienstes ausgeschaltet sein muss. Es wird vor dem Gottesdienst geheizt.

Für Gottesdienste in der Göstrahalle gelten abweichend vom Voranstehenden die folgenden Regelungen:

  • Die Anzahl der Sitzplätze darf 100 nicht übersteigen. Die Abstände von 1,50 Meter zwischen den Teilnehmenden werden eingehalten. Es dürfe nur Personen desselben Hausstandes beieinander sitzen. Zwischen Liturg / Sprechern und Gemeinde gilt ein Mindestabstand von 4 Metern, Musizierende (Sänger/Bläser) halten einen Mindestabstand von 2 Metern zueinander ein.
  • Es wird eine Teilnehmerliste geführt. Bei Gottesdiensten mit einer erwartbar höheren Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Für welche Gottesdienste dies gilt, ist im Veranstaltungskalender beim jeweiligen Gottesdienst ersichtlich.

     

Die Jugend- und Erwachsenenarbeit der Gemeinde sowie der Konfirmandenunterricht können nach der 11. Bayerischen Infektionschutzmaßnahmenverordnung bis auf Weiteres nicht als Präsenzveranstaltungen stattfinden.