Suche Menü

Hygienekonzepte aktuell

Informationen aus dem Kirchenvorstand und dem Gemeindeleben werden unter dieser Rubrik laufend aktualisiert. Seit einigen Wochen feiern wir wieder Gottesdienste, die für uns Ermutigung und Stärkung sind in diesen turbulenten Zeiten. Gottesdienst zu feiern ist auch eine Herausforderung, da nach den geltenden Hygieneschutzkonzepten nur wenige Plätze in der Kirche zur Verfügung stehen. Die begonnene Reihe „Gottesdienste im Garten“ soll darum in den Sommermonaten weitergeführt werden. Die Online-Gottesdienste zum Nachlesen und Mitfeiern zu Hause bleiben ein fester Bestandteil unserer Arbeit. Wir sehen darin eine absolut gleichwertige Gelegenheit einen Gottesdienst zu feiern.

Im Juni wurden vom Kirchenvorstand neue Hygiene- und Schutzkonzepte für die Erwachsenen- und Jugendarbeit im Christoph-Blumhardt-Haus erarbeitet. Außerdem wurde das Konzept für die Gottesdienste überarbeitet und an den aktuellen Stand angepasst.

Für den Gottesdienst sowie Taufgottesdienste in der St. Leonhardkirche gilt das Folgende:

  • Das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung ist nicht erforderlich solange man am Platz sitzt und nicht singt. Beim Betreten und Verlassen der Kirche wie auch beim Singen ist die Mund-Nase-Bedeckung weiter zu tragen, da unsere Kirche sehr eng ist. 
  • Ab sofort kann wieder von der Kanzel gepredigt werden. Der liturgische Ort bleibt aber weiter hinter dem Altartisch. 
  • Der Gottesdienst findet in verkürzter Form ohne liturgischen Gesang statt. Gesang ist generell eingeschränkt und beschränkt sich auf wenige Liedverse pro Gottesdienst. Wir bemühen uns um abwechslungsreiche musikalische Gestaltung mit Orgel und Sologesang. Posaunen und Blasinstrumente sind zwar wieder erlaubt, allerdings nur für Auftritte im Freien.
  • Die Benutzung der Gesangbücher in der Kirche ist nicht möglich. Liedzettel werden zur Verfügung gestellt.
  • Falls Sie keine Mund-Nase-Bedeckung dabei haben, können Sie gegen eine kleine Spende gibt eine vom Mesnerteam erhalten.
  • Es stehen auch weiterhin nur 22 Sitzplätze (12 Kirchenschiff unten, 10 Empore – nur hintere Reihen) zur Verfügung. Bitte nehmen Sie auf einem der gekennzeichneten Sitzplätze Platz. 
  • Auf die Feier des Abendmahls wird weiter verzichtet.
  • Beim Tauf- oder Traugottesdienst darf derjenige Teil der Gemeinde, der anschließend als geschlossene Gesellschaft ohne Mindestabstände feiert, auch in der Kirche auf die Einhaltung der Abstände verzichten, sofern die Brautleute bzw. (Tauf-) Eltern dies wünschen. Voraussetzung ist, dass die Kontaktdaten dieses Personenkreises erfasst sind. Weitere Gottesdienstbesucher halten die Mindestabstände ein. Die Eltern oder Familienangehörige helfen ersatzweise bei der Segnungshandlung mit. Gleiches gilt für die Taufhandlung.

Für Gottesdienste im Freien, im Garten des Museums Alte Wagnerei, Familien- und Schulgottesdienste, Tauf- und Traugottesdienste im Freien gelten dieselben Bestimmungen wie in der St. Leonhardkirche. Ergänzend ist lt. Beschluss des Kirchenvorstandes auf Folgendes hinzuweisen:

  • Im Garten des Museums Alte Wagnerei Köditz finden unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Meter max. 80 Personen Platz. Personen eines gemeinsamen Hausstandes können auf einer Bank sitzen bzw. nebeneinander Platz nehmen, sofern dies organisatorisch möglich ist.
  • Ein Einsatz des Posaunenchors ist unter Einhaltung der Mindestabstände von 2 Metern zwischen den Bläsern möglich.
  • Zum Familiengottesdienst nehmen Eltern mit ihren Kindern auf einer Bank Platz. Kinder unter 6 Jahren müssen keine MNB tragen.
  • Für Schulgottesdienst mit Schulkindern gelten die üblichen Bestimmungen für Gottesdienste im Freien. Es werden zu Schulschluss und Schulanfang jeweils zwei Gottesdienste angeboten.
  • Bei Tauf-, Trau- und Einschulungsgottesdienst, in denen eine Segnung mit Handauflegung durch den Pfarrer üblich ist, helfen die Eltern oder Familienangehörige ersatzweise bei der Segnungshandlung mit. Gleiches gilt für die Taufhandlung.
  • Wird Abendmahl im Freien gefeiert, so wird nur die Hostie ausgeteilt. Austeilende und Empfangende tragen MNB. Die Hostie wird erst am Platz gegessen. Austeilende desinfizieren sich vor der Austeilung die Hände.

Für die Jugend- und Erwachsenenarbeit der Gemeinde gilt grundsätzlich die allg. Bestimmung, dass sich nicht mehr als 10 Personen treffen sollen. Im Saal des Christoph-Blumhardt-Hauses haben sowieso nur max. 11 Personen Platz, im Gruppenraum im Obergeschoss max. 5 Personen. Für die verantwortlichen Gruppenleiter wurden Unterweisungen in das vom Kirchenvorstand beschlossene Hygiene- und Schutzkonzept vorgenommen, so dass ab jetzt für einzelne Kreise mit feststehendem Teilnehmerkreis und feststehender Teilnehmerzahl wieder ein Treffen möglich ist. 

Weitere Regelungen: 

  1. Wir weisen darauf hin, dass das Dekanat Hof ein Seelsorgetelefon unter der Rufnummer 0152-07072211 eingerichtet hat, bei dem zu jeder Zeit ein Seelsorger erreichbar ist. Pfarrer Grell dürfen Sie ebenso gerne anrufen unter der bekannten Nummer 09281-66427.
  2. Die Rahmenbedingungen für die Durchführung von Bestattungen auf dem Friedhof gelten vorerst weiter. Der Termin der Trauerfeier darf nicht öffentlich bekannt gemacht werden. Wir  sind zur Einhaltung verpflichtet: 
    Es dürfen in Köditz im Freien bis max. 100 Personen daran teilnehmen. Sie dürfen keine Symptome zeigen.  Die Abstandsregel (1,50 Meter) ist zu wahren. Das Tragen von MNB wird empfohlen. Trauerfeiern in der Kirche St. Leonhard sind unter den für Gottesdienste geltenden Hygienebestimmungen möglich, allerdings wiederum nur mit max. 22 Personen. Aussegnungen können vor dem Haus des /der Verstorbenen im Freien stattfinden. Hier sind ebenfalls die Hygieneregeln zu beachten. 
  3.  Trauungen und Taufen können unter Einhaltung der Abstandsregeln auch im Museumsgarten stattfinden.
  4. Der Kirchenvorstand bietet an, Einkaufshilfen für Nachbarinnen und Nachbarn zu organisieren. Bitte wenden Sie sich, wenn Sie Hilfe brauchen, an das Pfarramt: Tel. 09281-66427.