Suche Menü

Assistierter Suizid

Zur aktuellen Debatte um den assistierten Suizid fand am Mittwoch, den 12. Mai um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema „Abschiednehmen – aber wie?“ mit Prof. Dr. Reiner Anselm (LMU München) und Prof. Dr. Ralf Frisch (EVH Nürnberg) in der St. Michaeliskirche statt. Sie können diese hier Online über den Youtube-Kanal von St. Michaelis noch ansehen.

 

Dieses wichtige gesellschaftliche Thema ist durch die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom vergangenen Februar in der Diskussion. Ärzte, Kirchen, Träger von Kliniken und Pflegeeinrichtungen – wie die Diakonie – sind herausgefordert, zu der im Gerichtsurteil formulierten freiwilligen Selbstbestimmung über das eigene Leben Stellung zu beziehen .

Offizielle kirchliche Verlautbarungen lehnen mit Blick auf das fünfte Gebot die Möglichkeit eines selbstbestimmten Suizids ab. Ärzte stehen im Konflikt mit ihrem Berufsethos, Menschen zu heilen und das Leben zu erhalten. Über die Berufsgruppen hinweg vertreten manche die Auffassung, in bestimmten Fällen, einen assistierten Suizid zu ermöglichen.

Prof. Anselm hat sich Anfang des Jahres in der FAZ gemeinsam mit anderen evangelischen Theologen für einen professionellen assistierten Suizid ausgesprochen. Prof. Frisch lehnt diesen ab. Freuen Sie sich auf einen interessanten Diskussionsabend.

Hier geht´s los!